Kommende Ausstellung

Reflections: Bedeutende Positionen aus der Sammlung der National-Bank

29.06.2024 – 08.09.2024

Unter dem Titel „Reflections“ stellt das Ludwig Museum vom 29. Juni bis 01. September 2024 rund 80 Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus der Sammlung der National-Bank Essen vor.

Über mehrere Jahrzehnte hat die National-Bank in Essen eine hochwertige Sammlung aufgebaut, die sie nun auch in Museen mit ausgewählten Positionen präsentiert. Anlass dafür war das 100-jährige Bestehen der Bank im Jahr 2021, die sich insbesondere der Region und ihrer Kultur verbunden fühlt.

Der besondere Fokus der Sammlung liegt auf dem Kulturraum des Ruhrgebietes, auf Künstlerinnen und Künstlern aus Nordrhein-Westfalen und dem unmittelbaren Umfeld der Düsseldorfer Kunstakademie, von denen zahlreiche Künstler*innen zu internationalem Ansehen gelangten. Unter ihnen die jeweiligen Rektoren Markus Lüpertz und Anthony Cragg, aber auch ehemalige und heutige Professor*innen wie Katharina Grosse, Konrad Klapheck, Imi Knoebel, Klaus Rinke oder Katharina Sieverding. Weitere künstlerische Positionen werden mit Werken von David Czupryn, Leunora Salihu, Pia Fries oder Cornelius Völker gezeigt.

„Reflections“ stellt einen umfassenden Querschnitt aus dem Sammlungskonvolut dar, der die Vielfalt und Bandbreite der darin vertretenen Künstlerinnen und Künstler und ihrer künstlerischen Praxis offenbart. Nach einer Erstpräsentation im Museum Küppersmühle, Duisburg, erfolgt nun eine neu konzipierte zweite museale Präsentation in Deutschland.

Die Ausstellung verdankt sich der Zusammenarbeit mit der Nationalbank Essen und wird maßgeblich unterstützt durch die Stiftung für Kunst und Kultur, Bonn.

 

Chris Succo, Untitled, (Detail) 2016, Öl auf Leinwand, 43 x 33 cm © Chris Succo, 2024

Chris Succo, Untitled, (Detail) 2016, Öl auf Leinwand, 43 x 33 cm © Chris Succo, 2024

Mieten

Jetzt anfragen