Veranstaltung

Adventsnachmittag im Museum

16.12.2023 , 14:00

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher*innen, liebe Eltern und Kinder

am Samstag, 16. Dezember 2023 (14:00 bis 18:00)

lädt das Ludwig Museum zu einem gemütlichen Adventsnachmittag im Zeichen der aktuellen Ausstellung „1966. Spaniens Aufbruch. Ein Künstlermuseum der Zukunft“ ein.

Weihnachten ist das traditionellste und bekannteste Fest auf der ganzen Welt und dauert in Spanien bis zum 6. Januar. In diesem Jahr soll es um das Land unserer derzeitigen Ausstellung „1966: Spaniens Aufbruch. Ein Künstlermuseum der Zukunft“ gehen. Weihnachten ist in Spanien vor allem eines, ein Fest des Zusammenkommens. Insbesondere die spanische Weihnachtsbeleuchtung in Madrid, Barcelona, Malaga oder Vigo ist ein großer Anziehungspunkt und verzaubert mit ihrem farbenfrohen Leuchten die Abende. Genauso wie Feierlichkeiten, bringt Kunst Menschen an diesem Nachmittag zusammen.

Das Ludwig Museum lädt zum farbenfrohen Adventsnachmittag ein. Es erwarten Sie unter anderem ein Musikprogramm aus spanischen Klängen, geheimnisvolle Geschichten, Kuratoren-Führungen zu verschiedenen Themen, die Möglichkeit selbst in Form und Farbe zu arbeiten, kulinarische Köstlichkeiten und vieles mehr.

 

Programm

14:00 – Begrüßung durch Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Direktorin des Ludwig Museums. Im Anschluss „Spanische Klänge“ mit Russel Poyner (Gitarre) (Ort: 1. OG.)

14:00 – Ende (18:00) Ludwig, das Chamäleon in Elmar Hermanns Installation im Außenbereich des Museums liebt Weihnachten. Insbesondere freut es sich auf bunten Weihnachtsschmuck. Je kitschiger desto besser! Alle Teilnehmer des Adventsnachmittags können gerne gebrauchte Kugeln, Lichterketten, Sterne etc. mitbringen und das Kunstwerk damit weihnachtlich schmücken. Um 14 Uhr beginnt der Künstler Elmar Hermann mit der Dekoration des Installationszauns, im Anschluss übernimmt Stefanie Schmeink (KunstKontakt-Team) (Ort: Skulpturengarten im Außenbereich des Museums)

14:00 – Ende (18:00) Bücher-Bazar und Verkauf von Kunst-Editionen für Weihnachten (Ort: EG)

14:30 bis 15:00 – Führung durch die Ausstellung „1966. Spaniens Aufbruch. Ein Künstlermuseum der Zukunft“ mit Prof. Dr. Beate Reifenscheid (Ort: EG und 1. OG.)

14:30 bis 17:30 – Workshops des KunstKontakt Teams: Bunte Tetra-Häuser, Weihnachtsfenster & Weihnachtssterne mit Elin Scholz und Ute Haupt (Ort: 2. OG.)

15:00 bis 15:30 – Die Direktorin des Museums, Prof. Dr. Beate Reifenscheid, liest eine Weihnachtsgeschichte vor (Ort: 2. OG.)

15:00 bis 16:00 – Spanische Tapas, Kuchen und Kaffee (Ort: 3. OG.)

15:30 bis 16:00 – „Moderne und Mode. Zur Spanischen Avantgarde-Mode der 1960er Jahre“ mit Sarah Maria Wluka, wiss. Volontärin (Ort: EG und 1. OG.)

16:00 – „Spanische Klänge´“ mit Russel Poyner (Gitarre) (Ort: 1. OG.)

16:30 bis 17:00 Uhr – Führung durch die Ausstellung „1966. Spaniens Aufbruch. Ein Künstlermuseum der Zukunft“ mit Suzana Leu-Puggioni, wiss. Mitarbeiterin (Ort: EG und 1. OG.)

Blick in einen der Ausstellungsräume des Museums, um 1966. Kinder und Bewohner der Stadt Cuenca vor dem Gemälde "Gran X" von Antoni Tàpies. Foto: Jaume Blassi
Blick in einen der Ausstellungsräume des Museums, um 1966. Kinder und Bewohner der Stadt Cuenca vor dem Gemälde „Gran X“ von Antoni Tàpies. Foto: Jaume Blassi
Blick in einen der Ausstellungsräume des Museums, um 1966. Kinder und Bewohner der Stadt Cuenca vor dem Gemälde „Gran X“ von Antoni Tàpies. Foto: Jaume Blassi

Mieten

Jetzt anfragen