Vergangene Ausstellung

Till Brönner. MELTING POTT EUROPE

16.07.2021 – 22.08.2021

Till Brönner, Deutschlands berühmtester Jazz-Musiker, startete seine Karriere als Fotograf im Jahre 2010. Mit einer Leica-Kamera nahm er erste Portraits auf, darunter Schauspieler und markante Persönlichkeiten. Für sein aktuelles Fotografie-Projekt „MELTING POTT EUROPE“ widmet sich der Künstler erstmalig dem europäischen Raum und seinen vielfältigen Gesichtern, Landschaften und Besonderheiten. Die gleichnamige Ausstellung im Ludwig Museum Koblenz stellt das Projekt nun erstmals anhand ausgewählter Positionen vor.

Seine erste umfassende Museumsausstellung präsentierte Till Brönner, initiiert von der Essener Brost-Stiftung, im Museum Küppersmühle in Duisburg mit dem Titel „Melting Pott“. Eigens dafür hat er ein Jahr lang das Ruhrgebiet mit der Kamera erkundet und die enorme Vielfalt und Ambivalenz der Region festgehalten. Vergleichbar widmet er sich jetzt Europa. Brönners persönlicher Blick auf Menschen und Identitäten, auf Industrie und Architektur, aber auch Natur- und Kulturlandschaften, spiegelt sich in Motiven, die das Besondere im Alltäglichen beschreiben. Seine herausragenden Portraits – ob zufälliger Natur oder gewählter Moment – verdeutlichen stets das bunte Mit- und Nebeneinander verschiedener Nationen und Religionen, sei es in Deutschlands größtem Ballungsraum, sei es über den gesamten europäischen Kontinent hinweg. Für „MELTING POTT EUROPE“ hat Till Brönner diese Konzeption noch deutlich erweitert. Die ausgewählten Arbeiten zeigen die Vitalität und Vielschichtigkeit dieses reichen Kulturraums, die Lebendigkeit seiner Bewohner und immer wieder die Intensität, mit der sich der Fotograf dem Individuellen zuwendet. Die Ausstellung „MELTING POTT EUROPE“ versteht sich als Startschuss für ein spannendes zukünftiges Projekt des Grenzen überschreitenden Künstlers.

„MELTING POTT EUROPE“ ist eine gemeinsame Ausstellung des Ludwig Museum im Deutschherrenhaus Koblenz, der Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Bonn und der Brost-Stiftung Essen.

Die Vernissage der Ausstellung findet am Freitag, 16.07.2021, 14:30 Uhr statt.

Zum Ablauf der Vernissage:

Bei gutem Wetter wird die Eröffnung um 14:30 Uhr im Außenbereich des Museums, im sog. Blumenhof, stattfinden. Voranmeldungen bzw. Corona-Schnelltests sind nicht erforderlich. Es wird gebeten, auf den Abstand von 1,5 Meter zu achten. Im Innenrum ist die Teilnehmerzahl aufgrund der Abstandsregelungen begrenzt. Im Anschluss kann die Ausstellung besichtigt werden. Auch hierfür sind keine Voranmeldungen bzw. Corona-Schnelltests erforderlich. Medizinische Masken und Abstand sind im Innenbereich Pflicht.

Begrüßung:

DAVID LANGNER – Oberbürgermeister der Stadt Koblenz

CHRISTIAN WULFF – ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (2010-2012)

PROF. DR. BEATE REIFENSCHEID – Direktorin, Ludwig Museum, Koblenz

Einführung:

PROF. DR. H.C. WALTER SMERLING – Vorsitzender Stiftung Kunst und Kultur e.V. Bonn, Kurator der Ausstellung

Der Künstler wird anwesend sein.

Für mehr Infos: Digitale-Einladung

Till Brönner:

Till Brönner: “Taranto. Italy”, 2018, Fotografie, 160 x 240 cm © Till Brönner 2021

Mieten

Jetzt anfragen