Kommende Ausstellung

KOEN VAN DEN BROEK – Of(f) Road

25.02.2024 – 21.04.2024

Ob Bordsteinkanten, Brückenpfeiler oder leergefegte Straßen: Der belgische Künstler Koen van den Broek (geb. 1973) macht die urbane Gegenwart zum Gegenstand seiner Gemälde und Skizzen. Mit Leichtigkeit bewegt er sich dabei entlang der Grenzen zwischen Abstraktion und Abbildhaftem von Wirklichkeit.

Van den Broek studierte in den späten 1990er Jahren zunächst Architektur an der Königlichen Akademie von Antwerpen, wechselte dann zur Malerei und schloß sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste von Breda ab. Architekturen, Konstruktives, Fluchtlinien und perspek¬tivische Sichtachsen sind immer wieder Themen seiner Bildfindungen.

Seine Inspiration findet Koen van den Broek vornehmlich über seine Fotos, die er auf Roadtrips, hauptsächlich durch die USA, aufnimmt. Bereits diese fokussieren sich auf Details und Ausschnitte, die oftmals rätselhaft erscheinen. Herausgelöst aus ihren ursprünglichen Zusammenhängen, entwickeln seine Motive ein Eigenleben. Wie von selbst zoomen seine Gemälde auf diese Ausschnitte, ordnen und komponieren Farben, Licht und Schatten und steigern die Farben im expressiven Duktus. Das führt ihn hin zu ambivalenten Kompositionen, die Realität nur vermeintlich spiegeln, aber eher abstrakt zu lesen sind. Verspieltheit, Vielfalt und Dualität – starre Abgrenzung versus wilde Pinselstriche, Tiefe versus Oberfläche – sind charakteristisch für seine Malerei.

Die Ausstellung ist eine Koproduktion mit dem Kunstmuseum Magdeburg und zeigt einen Querschnitt durch das malerische Werk Koen van den Broeks aus der Zeit von 1998 bis in die Gegenwart. Erstmals wird damit das in über 25 Jahren entstandene Werk des Malers in seiner ganzen Breite in den beiden deutschen Kunstmuseen zu sehen sein.

Informationen zur Ausstellungseröffnung: hier

Film über den Künstler: hier

Weitere Informationen: Ausstellungsflyer

Koen van den Broek, Wanderlust #2, 2021, Öl auf Leinwand, Foto: Studio Koen van den Broek

Koen van den Broek, Wanderlust #2, 2021, Öl auf Leinwand, Foto: Studio Koen van den Broek

Mieten

Jetzt anfragen