Erwachsene

Öffentliche Führungen

sonntags und feiertags um 15 Uhr - 3,00 € zzgl. Eintritt, ermäßigt 2,00 € zzgl. Eintritt

 

Jump in Art

Jeden letzten Donnerstag im Monat, 18 - 19.30 Uhr, zeitgenössische Kunst zum Mitreden, mit kulinarischen Überraschungen von Gourmet Wagner

Kosten: 15 Euro, Apero und Stuzzichini inklusive!

Weitere Informationen zu "Jump in Art" >>

Praktisch Kunst

Führungen mit praktischem Teil für Gruppen wie z.B. Kollegien; Belegschaften – Wann haben Sie zuletzt gemalt? – Schauen Sie Ihrem Chef beim Zeichnen zu, fragen Sie die Kollegin nach Ihrem Farbgeschmack; gestalten Sie von unserer Ausstellung Ihr persönliches Gimmick. Rufen Sie uns an, wir stellen abgestimmt auf Ihre Gruppe ein erlebnisreiches Angebot zusammen!

Entstandene Werke im Rahmen von "Praktisch Kunst"

 

Für Studenten (Seminare)

Im Rahmen eines Lehrauftrags an der Universität Koblenz-Landau, Fachbereich Bildende Kunst, leitet Prof. Dr. Beate Reifenscheid kunstgeschichtliche Seminare im Ludwig Museum.

 

Für Literaturbegeisterte

Am 12. Januar 2018 um 19 Uhr findet die Lesungsreihe "Buchkult" erstmals im Ludwig Museum statt. Vorgestellt wird der Debütroman "Über uns der Schaum" von Hendrik Otremba. Der 1984 im Ruhrgebiet geborene Autor ist Dozent an der FH Münster, freier Journalist für Spex, Jungle World und testcard, bildender Künstler und Sänger der Gruppe MESSER.

In seimem Debütroman "Über uns der Schaum“ wird die Geschichte des drogenabhängigen Detektivs Joseph Weynberg erzählt, der um seine verstorbene Liebe trauert und zugleich eine mysteriöse Femme Fatale im Auftrag beschatten muss. Diese ähnelt der verstorbenen Geliebten Weynbergs auf das Haar genau. Der junge Detektiv entwickelt für sie allmählich eine Obsession und beide Protagonisten werden in ein exzessives Spiel zwischen Leben und Tod, Licht und Schatten hinein gezogen. Die Protagonisten müssen aus der Stadt fliehen und finden sich in einer anderen Welt wieder, in der sie zwischen Angst, Verfolgung und surrealer Schönheit pendeln. »Über uns der Schaum« erzählt die Geschichte zweier verlorener Menschen, die in einer düsteren Zeit ums Überleben kämpfen müssen.

Die Lesung im Ludwig Museum wird von sechs Studierenden der Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau mit Unterstützung des Vereins Stadttuni veranstaltet. Der Autor Hendrik Otremba betritt den Raum gemeinsam mit der Soundkünstlerin Charlotte Simon. Die Ebenen von Literatur, Musik und Performance verschmelzen im Ambiente der Ausstellung Kader Attias „Architektur der Erinnerung“ im Ludwig Museum. Gemeinsam öffnen sie dem Zuschauer die unbekannte Welt des Romans und entführen ihn für eine Weile in eine andere Zeit und in ein völlig anderes Szenario als die Realität des alltäglichen Lebens.

Eintrittskarten:

Vorverkauf 8€ // Abendkasse (Museum Ludwig): 10€
Ermäßigter Vorverkauf 4€ // Abendkasse (Museum Ludwig): 5€
Erhältlich auch über buchkult@gmail.com, im Ludwig Museum sowie im Unishop.